Community 

Sind Übergewichtige attraktiv!
  Die Umfrage ist geschlossen.
JA  7 8.24%
NEIN  24 28.24%
MANCHMAL  53 62.35%
Keine Antwort  1 1.18%
   
  » Umfrage bearbeiten
(nur für Moderatoren)
Total:  85 Stimmen 100%
Seiten (23): « Erste ... « 12   13    [14] 15   16   » ... Letzte »
 
luxxusbabe
 
New Post 13.02.2008 21:01
luxxusbabe
offline
Thread-Hüpfer
   
  Beiträge: 263  
Stimmt, das ist richtig....
Ich sage dazu besser nichts mehr, weil dieses Thema meist falsch ausgelegt wird...

__________________
:hearts: Musik kann nie laut genug sein - man sollte den Kopf in den Lautsprecher stecken! :dj:
 
2moro
 
New Post 15.02.2008 15:01
2moro
offline
grad reingestolpert
   
  Beiträge: 12  
das mit den konfektionsgrößen war nicht auf dich bezogen...das war auf den herren bezogen der dies meinte (also der herr mit dem kilt der leider falscher weise als rock bezeichnet wurde), manchmal muss man eben alles lesen (und keine sorgen ich hatte deinen post gelesen und zwar ganz 12.gif" border="0" alt=";)"/> )

du kannst ja auch gerne deine 34/36 tragen und keine angst selbst in 42 gibt es in jeden normalen (wir reden nicht von orsay etc...) bekleidungsgeschäft ordentliche kleidung jenseits der 36 finden....man muss nicht wie ein sack rumlaufen nur weil man nicht den momentanen gesellschaftlichen normen entspricht....

man bekommt auch arbeit als übergewichtiger mensch man muss sich eben nur verkaufen können....und keine schlecht bezahlten...

das mit dem falschen wahrnehmungsbild...man kann den spies aber eben auch wieder umdrehen, wer gibt dir denn vor das eine bestimmte kiloanzahl "normal" ist???
im grunde die medien die modeschöpfer die vermitteln ein wahrnehmungsbild, aber wer weiß ob das nicht gestört ist...die magermodels sind auch nicht wirklich normal...und welches model sieht wirklich so aus wie in den medien?
die wird egal wo du bist ein gestörtes wahrnehmungsbild aufgezwungen...
selbst den bmi kannst du nicht als sicheres mittel anführen um ein idealgewicht zu finden...weil wie schon erwähnt wären dann viele unterernährt, die es eben nicht sind und viele normal gewichtige wären übergewichtig...man kann hier nicht von normal und annormal reden dies liegt im auge des betrachters...
 
D0nJuAn
 
New Post 15.02.2008 17:00
D0nJuAn
offline
Thread-Hüpfer
   
  Beiträge: 190  
Zitat:
Original geschrieben von luxxusbabe
Bravo, nun hast du es mir aber gegeben :applaus: :D
Aber keine Panik, auf dein Niveau lasse ich mich erst garnicht herab..
Das Klischee Muskelmasse und Hirnmasse bestätigt sich also doch *pruuuuust*



Komischerweise geh ich nicht einmal ins fitnesstudio und Studiere Bwl im Schwerpunkt finanzwissenschaften :P
aber dasi st eine andere Geschichte. Diskutiert mal weiter ich muss lernen bis dann luxusbaby :)
 
 
luxxusbabe
 
New Post 15.02.2008 20:38
luxxusbabe
offline
Thread-Hüpfer
   
  Beiträge: 263  
[QUOTE]Original geschrieben von 2moro
[B]das mit den konfektionsgrößen war nicht auf dich bezogen...das war auf den herren bezogen der dies meinte (also der herr mit dem kilt der leider falscher weise als rock bezeichnet wurde), manchmal muss man eben alles lesen (und keine sorgen ich hatte deinen post gelesen und zwar ganz 12.gif" border="0" alt=";)"/> )

Ok 12.gif" border="0" alt=";)"/> Ich weiß das es ein Kilt ist, habe Bekannte in Schottland, diese tragen zu gewissen Anlässen immer solche Teile, aber der Kilt ist in meinem Augen trotzallem ein Rock, nur in Karo gehalten 12.gif" border="0" alt=";)"/>

du kannst ja auch gerne deine 34/36 tragen und keine angst selbst in 42 gibt es in jeden normalen (wir reden nicht von orsay etc...) bekleidungsgeschäft ordentliche kleidung jenseits der 36 finden....man muss nicht wie ein sack rumlaufen nur weil man nicht den momentanen gesellschaftlichen normen entspricht....

Also was die Auswahl an guter Kleidung in dieser Größe betrifft kann ich es nicht aus eigener Erfahrung sagen, doch wie schon mal erwähnt habe ich 2 Freundinnen die selbst 42 bzw 44 tragen, ich höre von den beiden immer diese Leidensgeschichte Klammottenkauf, das unendlich schwierig wäre...
Es liegt auch immer im Auge des Betrachters, was gute Klamotten und weniger gute sind...

man bekommt auch arbeit als übergewichtiger mensch man muss sich eben nur verkaufen können....und keine schlecht bezahlten...

Kann nur soviel zu sagen das ich selbst als nebenher Messehostess arbeite, eine Freundin wollte dies auch, kam aber nicht an, aufgrund ihrer Konfektionsgröße.
Und da gibts noch ein paar andere Storys was den Job betrifft...
Aber ok, das kann man nicht als Norm abtun...

das mit dem falschen wahrnehmungsbild...man kann den spies aber eben auch wieder umdrehen, wer gibt dir denn vor das eine bestimmte kiloanzahl "normal" ist?
im grunde die medien die modeschöpfer die vermitteln ein wahrnehmungsbild, aber wer weiß ob das nicht gestört ist...die magermodels sind auch nicht wirklich normal...und welches model sieht wirklich so aus wie in den medien?
die wird egal wo du bist ein gestörtes wahrnehmungsbild aufgezwungen...
selbst den bmi kannst du nicht als sicheres mittel anführen um ein idealgewicht zu finden...weil wie schon erwähnt wären dann viele unterernährt, die es eben nicht sind und viele normal gewichtige wären übergewichtig...man kann hier nicht von normal und annormal reden dies liegt im auge des betrachters..

__________________
:hearts: Musik kann nie laut genug sein - man sollte den Kopf in den Lautsprecher stecken! :dj:
D0nJuAn
 
New Post 15.02.2008 20:55
D0nJuAn
offline
Thread-Hüpfer
   
  Beiträge: 190  
o.k in diesem moment ist die Diskussion an einem Toten Punkt es gut nun nunmehr um die Frage, was war als erstes da Henne oder Ei :P Normal ist das was die Gesellschafft die einen maßgeblich geprägt hat als normal mitgibt. Ich bin halt kein italienischer modezar und deshalb sind für mich magermodels auch ned normal :P
 
oxo
 
New Post 15.02.2008 21:37
oxo
offline
Feenflüsterer
   
  Beiträge: 49720  
weil du

Zitat:
Original geschrieben von 2moro
naja kann man nichts machen und der herr trägt einen kilt also keinen rock!!! das ist ein unterschied


so gerne

Zitat:
Original geschrieben von 2moro
(also der herr mit dem kilt der leider falscher weise als rock bezeichnet wurde)


darauf herum reitest:

wieso ist deine rmeinung nach ein kilt kein rock?

__________________
. feen-zauber . rockin' frittie . [url=/forum/showthread.php?threadid=112925]mein kratzbaum[/url] . post[url=/forum/showthread.php?threadid=141512]-kar[/url]-ten .
 
luxxusbabe
 
New Post 15.02.2008 21:55
luxxusbabe
offline
Thread-Hüpfer
   
  Beiträge: 263  
Das wüsste ich nun auch gerne! :hehe:

__________________
:hearts: Musik kann nie laut genug sein - man sollte den Kopf in den Lautsprecher stecken! :dj:
D0nJuAn
 
New Post 15.02.2008 22:01
D0nJuAn
offline
Thread-Hüpfer
   
  Beiträge: 190  
sie hat die Differenzierung zwischen Kilt und Rock wahrscheinlich durch die Unterscheidung des Aussehens, zwischen dem klassischen Kilt und dem Rock der neuzeit, sowie der Tradition des Kiltes vorgenommen.
Wenn ich in den Laden gehe und sag ich will nen paar Schuhe und mir dann Flip Flops kaufe, sind das zwar auch Schuhe aber keine im klassischen Sinne.
Mann kann deshalb denk ich schon Unterscheiden und das als Schuh in anführungstriche setzen. Aber prinzipiell ist es ein Wickelrock
 
 
2moro
 
New Post 17.02.2008 20:07
2moro
offline
grad reingestolpert
   
  Beiträge: 12  
du kannst es natürlich als rock sehen, damit wirst du aber jeden schotten beleidigen...donjoan hat das schon ganz gut erklärt...hinzukommt noch: es ist auch wie mit hemd und bluse (hemd ist männliche, bluse weiblich) ein kilt kann man natürlich als wickelrock bezeichnen wenn man es vereinfachen will
ein kilt ist kein rock, weil ein rock ein weibliches kleidungsstück ist, ich weiß nicht ob ich das verständlich schreibe...aber du wirst niemals eine frau einen kilt tragen sehen da es ein männliches kleidungsstück ist..das ist sozusagen die schottische hose und deshalb kein rock im klassischen sinne....
eine corsage ist ja auch kein korsett....
 
 
Lauli
 
New Post 17.02.2008 23:34
Lauli
offline
Kaiser Franz
   
  Beiträge: 20022  
bitte zurück zum thema. :)

__________________
Piep, piep, piep! Niemand hat dich lieb! :auslach:
 
zuck3rl
 
New Post 18.02.2008 13:33
zuck3rl
offline
miniatur trampeltier
   
  Beiträge: 46204  
Zitat:

Dicke schonen das Gesundheitssystem
Wer länger lebt ist teurer.

11.02.2008
Die Übergewichtigen verursachen Milliarden an Folgekosten, warnte kürzlich AOK-Bundesvorsitzender Hans Jürgen Ahrens (wir berichteten). Sind die Sorgen des Kassenchefs berechtigt? Eine gerade in der Zeitschrift "Public Library of Science Medicine" veröffentlichte Studie müsste den sorgenvollen Ahrens zu Freudensprüngen hinreißen. Die vermeintlich Gesunden nämlich sind die Kostentreiber, nicht die Dicken und andere ungesund Lebende, wie etwa Raucher, haben holländische Forscher ermittelt.

Es sei zwar richtig, dass Fettleibige im Alter zwischen 20 und 56 Jahren enorme Gesundheitskosten verursachen. Die Ausgaben würden sich aber, langfristig betrachtet, relativieren, weil sie – ähnlich wie die Raucher – eine geringere Lebenserwartung haben. Und wer länger lebt, kommt den Gesundheitssystemen teurer zu stehen, erklärt Studienleiter Pieter van Baal vom niederländischen Institut für öffentliche Gesundheit und Umwelt.

Normal gewichtige Gesunde können im Durchschnitt auf ein Alter von 84 Jahren hoffen. Übergewichtige schaffen es auf 80 Jahre und bei Rauchern ist mit 77 Schluss. Herzkrankheiten kommen in beiden Risikogruppen vermehrt vor. Diabetes trifft meist Dickleibige und mit Tumorerkrankungen werden, abgesehen vom Lungenkrebs, alle drei Gruppen etwa gleich häufig konfrontiert. Die "Gesunden" jedoch sind eher von Schlaganfällen betroffen, treten sie doch überwiegend bei Älteren auf.

Die durchschnittlichen Therapiekosten betragen bei gesunden Normalgewichtigen ab dem Alter von 20 Jahren 281.000 Euro. Für die Schwergewichtigen haben die Wissenschaftler Kosten von 250.000 Euro ausgerechnet. Die vergleichsweise früh sterbenden Raucher sind für das Gesundheitssystem mit 220.000 Euro am günstigsten.


das habe ich gerade in einem medizinforum gefunden
und fand es äußerst interessant

in wie weit die studie glaubhaft ist, sei mal dahin gestellt. da ich nicht weiß welche faktoren bei dem ganze berücksichtigt wurden und welche nicht, möchte ich darüber kein urteil abgeben, aber eine schöne diskussionsgrundlage bietet das ganze schon

__________________
~Never trust anything that can think for itself if you can't see where it keeps its brain~
Ein Pessimist, ein Optimist und ein Controller sitzen in einer Kneipe vor einem Glas. "Halb voll" sagt der Optimist, ,"halb leer", meint der Pessimist. "Das Glas ist für seinen Zweck 100 Prozent zu groß.“ erklärt der Controller…
:bye:
n/a
 
New Post 18.02.2008 21:04
Guest
   
  Beiträge: N/A  
In diesem Artikel sind die gleichen Zahlen zu finden. Wenn man sich jedoch andere Quellen ansieht, kann auch schnell das Gegenteil dargestellt werden: Anstatt um 4 Jahre differiert die Lebenserwartung um 9 Jahre. Eine Quelle führt an, dass Übergewicht und Begleiterkrankungen 5 Mrd Euro jährlich kosten, während eine andere 30 Mrd Euro ausweist!! Allein diese Differenzen zeigen, dass man solche Studien mit Vorsicht betrachten muss.
Die oben angeführte Quelle trägt übrigens den Titel "Gesunde Sportler kosten mehr als dicke Raucher".
Welchen Schluss soll man daraus ziehen? Je eher ein Mensch das Zeitliche segnet, desto besser?
Wenn man nun noch bedenkt, dass jedes Neugeborene in Deutschland 18000 Euro Schulden hat, also direkt mit einer negativen Bilanz startet, dann sieht's echt düster aus! :ironie:
 
 
2moro
 
New Post 23.02.2008 19:20
2moro
offline
grad reingestolpert
   
  Beiträge: 12  
traue keiner statistik die du nicht selber gefälscht hast 12.gif" border="0" alt=";)"/>

mich würde mal interessieren wie seriös die quellen sind...ist irgendwie wie mit atkins...
 
prinzhh
 
New Post 17.06.2008 16:20
prinzhh
offline
grad reingestolpert
   
  Beiträge: 1  
Zitat:
Original geschrieben von Passatmaus29
Ja dicke sind hübsch..


Ja dicke können hübsch sein und ganz besonders die passatmaus *mjam :D
 
 
Melodya
 
New Post 28.06.2008 19:16
Guest
   
  Beiträge: N/A  
Ist es denn so wichtig ob man dick oder dünn ist? Auf den Charakter kommt es an und auf nix anderes. Wem dick nich gefällt guckt eben weg .....für solche Kerle hab ich eh nix übrig die korpulete Menschen nicht respektiern. Sie sind auch nur Menschen und wollen Leben. Ich hab persönlich nichts gegen sie. Ich hab im Bekannten und Freundeskreis 5 Korpulentere Menschen. JA UND? Ich mag sie wie sie sind :-)
 
D0nJuAn
 
New Post 30.06.2008 00:08
D0nJuAn
offline
Thread-Hüpfer
   
  Beiträge: 190  
Es geht hier aber nicht darum jemanden als Mensch zu missachten sondern um persönlichen Geschmack 12.gif" border="0" alt=";)"/> Du hast doch bestimmt auch einen bestimmten Männergeschmack das heißt ja nicht automatisch, dass du andere diskreditierst in ihrem dasein als Mensch.

Ich steh auch auf kurvigere Frauen, d.h aber nicht autoamtisch das alle dünnen dumm und hässlich sind.

Das mit dem Charackter ist zwar schön dahergeredet und hört sich total lieb und sozial an, aber der Mensch ist eben keine klangwolke aus charackter eigenschaften, sondern hat eben auch eine physis.
Selbst wenn du bewusst nur auf den charackter achtest, wirst du unbewusst immer auf Reize des anderen Geschlechtes reagieren und bestimmte Dinge auch präferieren.
Wenn eine Person äußerlich nicht (d)einem Gewissen beute Schema entspricht, ist die wahrscheinlichkeit eines 1. Kontaktes wesentlich geringer, als wenn sie es tun würde.
Du bekommst dann gar nicht erst die gelegenheit, den Charackter einer Person kennen zu lernen!
Du gehst doch auch nicht rum und denkst dir "wow der sieht sehr ehrlich,treu, liebevoll und intelligent aus". Das sind Dinge, die viel tiefgründiger sind und sich erst viel später erschließen.

Mein bester Kumpel ist selber nicht gerade eine männliche Werbeikone und ich hab ihn auch gerne, wäre ich aber eine Frau würd ich gar nicht auf ihn eingehen, wenn ich nicht irgendwie mit ihn in einen small talk verwickelt werden würde. Hab oft die Erfahrung gemacht, dass wenn er anfängt zu reden dann es den meisten Frauen auf einmal scheißegal ist wie er aussieht, aber soweit muss es halt mal kommen.
 
n/a
 
New Post 30.06.2008 08:07
Guest
   
  Beiträge: N/A  
Zitat:
Original geschrieben von Lauli
bitte zurück zum thema. :)


ich wiege 92kilo auf 180cm

rein theoretisch hab ich übergewischt .... aber die meisten sagen man siehts mir nicht an ...

alle schätzen mich auf ca 80 kg ...
 
n/a
 
New Post 01.07.2008 22:33
Guest
   
  Beiträge: N/A  
Das ist komisch.Oft ist es auch so,dass man eigentlich Normalgewicht hat und andere sagen,man sei zu dick.
 
D0nJuAn
 
New Post 02.07.2008 09:13
D0nJuAn
offline
Thread-Hüpfer
   
  Beiträge: 190  
Kommt auch immer drauf an ob man sport macht oder nicht und was fürn sport. wenn man bisl krafttraining macht sind bei nem meter 180 90kg nichts ungewöhnliches. wenn man semi professionel ins fitnesstudio geht, sollte man die 100kg schnell sprengen. kumpel von mir pumpt richtig jeden tag 1 stunde und wiegt 120kg auf 190. Der sieht mit klamotten auch normal aus ...

Bei Frauen ist das ja meistens so, dass sie sich gegenseitig als fett beschimpfen um sich runter zu ziehen oder aus neid. Die wenigsten haben wohl Modellgewicht und die wenigsten kerle stehen auch auf sowas. Lasst euch ned so leicht von jedem scheiß beeinflussen mädels 12.gif" border="0" alt=";)"/>
 
 
LittleMiss1988
 
New Post 02.07.2008 15:43
LittleMiss1988
offline
grad reingestolpert
   
  Beiträge: 2  
letztlich hat doch irgendwie jeder ne atraktive seite an sich, egal ob übergewichtig oder nicht! liegt ja schließlich im auge des betrachters, oder?
 
n/a
 
New Post 02.07.2008 15:57
Guest
   
  Beiträge: N/A  
Zitat:
Original geschrieben von LittleMiss1988
letztlich hat doch irgendwie jeder ne atraktive seite an sich, egal ob übergewichtig oder nicht! liegt ja schließlich im auge des betrachters, oder?


Wenn du das willst kannst du alles so sehen und damit erübrigt sich jede diskussion. 12.gif" border="0" alt=";)"/> Für mich hat übergewicht in der optik jedenfalls eine begrenzung.
 
n/a
 
New Post 02.07.2008 21:49
Guest
   
  Beiträge: N/A  
Ich finde auch,dass man bei einer bestimmten Masse an Übergewicht weniger attraktive Seiten finden kann.
 
n/a
 
New Post 03.07.2008 13:39
Guest
   
  Beiträge: N/A  
Zitat:
Original geschrieben von -Svenji-
Ich finde auch,dass man bei einer bestimmten Masse an Übergewicht weniger attraktive Seiten finden kann.


Zumindest was die optik betrifft, es sei denn man steht auf sowas.
 
n/a
 
New Post 04.07.2008 20:51
Guest
   
  Beiträge: N/A  
Da brauch ma dann glaube ich den Fetisch dafür:D
Nichts gegen dicke-ich bin selbst nicht gerade dünn.
 
D0nJuAn
 
New Post 05.07.2008 01:12
D0nJuAn
offline
Thread-Hüpfer
   
  Beiträge: 190  
Warum brauch man dafür einen fetisch? was ist für dich ein fetisch?

Da gibt es zig definitionen dafür, von einem einfachen fixierung auf gewisse gern gesehene erregende Merkmale (Vorlieben) bis hin zu extremen störungen des sexualverhaltens.
Wenn es die erste definition ist, so ist jeder von uns irgendwo ein fetischist, weil jeder bestimmte dinge mag, Dinge die ihn immer wieder "anmachen".

Wenn du ausgehend von der 2. definition argumentierst, dann frag ich mich wo der Zusammenhang zwischen dem Körpergewicht und einer Störung des Sexualverhaltens liegt.

Eine Störung lag zB beim Penis fresser von Rothenbrug vor, weil der mit ende 30 und Jahre davor kein richtiges sexualleben gehabt hat und nur davon geträumt hat menschen zu fressen ....
 
Seiten (23): « Erste ... « 12   13    [14] 15   16   » ... Letzte »
» antworten» abonnieren  
Gehe zu: