Community 

Seiten (2): « 1    [2] 
BastiSito
 
New Post 10.06.2004 22:05
BastiSito
offline
Der Unersättliche
   
  Beiträge: 62653  
The Chronicles Of Riddeck




Girl: Are you gonna stop the monsters now?
Riddeck: I AM the monster.


Riddeck (Vin Diesel) ist ein Antiheld - er ist einfach ein Drecksack. Aber trotzdem ist es ihm bestimmt die Menschheit zu retten, vor einer Gruppe von Fanatikern deren einziges Ultimatum ist: Konvertier oder Stirb. Wer sich weigert dem geht es wie Milliarden Menschen vor ihm, wie Tausenden Planeten vor ihm: Leblos ziehen sie ihre Kreise und nur die riesigen Statuen über der Asche zeugen davon was geschehen ist.

Leutz - ich kenn nur Trailer und Teaser. Dat Ding sieht aus wie Pitch Black in erwachsen und läßt mich sabbern. Schaut euch die Trailer an:

Low Quality
High Quality

Edit: Addendum!

TV-Spot 1
TV-Spot 2

__________________
This time we can UT there, can't we?
Sample1
Sample 2
Sample 3
AGM65D
 
New Post 29.06.2004 00:41
AGM65D
offline
Willich fischeln ?
   
  Beiträge: 10205  
Your wive is overstressed, overbooked and underloved ? Come to Stepford... the American way of love.


Als Joanna Eberhard (Nicole Kidman) die Worte "We have shareholders, we can't let you sink the network" hört, wird erkennt sie, daß ihre bislang großartige Karriere in Scherben liegt. Sie hatte alles gewagt und verloren - ihre beiden neuen Fernsehshows sollten der absolute Quotenkracher werden, doch das Gegenteil tritt ein, als bei einer Galavorstellung der beiden neuen Konezpte einer der "Kandidaten" einen Mordversuch auf sie unternimmt.

Nachdem sie sich von ihrem anschließenden Nervenzusammenbruch wieder einigermaßen erholt hat, zieht ihr Mann Walter (Matthew Broderick) mit ihr auf's Land, raus nach Stepford, Connecticut. Alles wirkt so harmonisch, friedlich, wie im Bilderbuch - ja beinahe kitschig klischeehaft.

In ihrem neuen Heim begrüßt sie überschwenglich die gut gelaunte Claire Wellington, die der immer noch am Boden zerstörten Joanna quietschvergnügt das hochtechnisierte Haus zeigt. Von der vollautmatischen Alarmanlage über den sprechenden Kühlschrank bis hin zu automatischen Toilettenspülungen ist alles vorhanden.

Als sich Joanna und Walter in den nächsten Tagen in ihrem neuen Städtchen so umschauen stellen sie erstaunt fest, daß alle Frauen stets strahlend und gut gelaunt sind, eine Passion für Hausarbeit haben und ihren Ehegatten aufs Wort gehorchen - und obendrein auch noch toll aussehen (wobei "Geschmack" etwas zu sein scheint, das in Stepford noch ein wenig fremd ist).

Den ersten Verdacht schöpft Joanna, als eine der Frauen auf einem Square-Dance-Contest ein eher befremdliches Verhalten zeigt. Zusammen mit der Schriftstellerin Bobbie Markowitz (Bette Middler - absolut groß) und dem schwulen Architekten Roger Bannister (Roger Bart) beginnt sie hinter die Kulissen des ominösen Men's Club zu blicken - und entdeckt alsbald ein abgründiges Geheimnis.

Fazit:
Der Film ist leichte Kost und durchaus sehr unterhaltsam dargeboten. Dank der hervorragenden Darsteller läßt er auch keine Langeweile aufkommen und nur selten entsteht der Eindruck, es mangele ihm an Tiefe. Sicher, die Grundidee hätte sich zu einem fürchterlichen Thriller ausbaun lassen, doch das wäre wohl so gänzlich unamerikanisch.

Wegen der brillianten Mimen und der herrlich kitschigen Szenerie geb ich ihm sieben von zehn Punkten.


Hier geht's zur Heimatsteite mit Trailer, Stills, Synopsis und dem ganzen anderen Schnickschnack, den man heute so bieten muß, um einen Film zu vermarkten. 12.gif" border="0" alt=";)"/>

__________________
I like my sugar with coffee and cream. :angel2:
Schöpfertum der Massen, das: Persönlich-schöpferische und kollektiv-schöpferische Pläne als konkret abrechenbare Mehrleistungsverpflichtungen auf Grundlage der betrieblichen Planvorhaben im Rahmen des sozialistischen Wettbewerbs.
BastiSito
 
New Post 11.08.2004 09:40
BastiSito
offline
Der Unersättliche
   
  Beiträge: 62653  
I, Robot



Spooner: Murder is a new trick. Congratulations.
Sonny: I did NOT murder him.


Es ist das Jahr 2035. Roboter sind ein alltäglicher Anblick, sie helfen im Haushalt, räumen den Müll weg, machen die Drecksarbeit auf Baustellen, kurzum - sie sind Helfer für jeden Menschen, gebunden an die drei asimovschen Gesetze der Robotik.

1) A robot may not injure a human being or, through inaction, allow a human being to come to harm.
2) A robot must obey orders given it by human beings except where such orders would conflict with the First Law.
3) A robot must protect its own existence as long as such protection does not conflict with the First or Second Law.

Hauptproduzent der Roboter ist die Firma USR Robotics, deren nächstes Ziel es ist die von Professor Langley entwickelten NS-5-Roboter in größten Stückzahlen auf den Markt zu werfen. Doch nicht jeder ist ein begeisterter Anhänger dieser Entwicklung. Detective Spooner mag keine Roboter und sieht alle seine Vorurteile bestätigt als er zu einem Mord gerufen wird. Professor Langley ist aus dem Fenster zu Tode gestürzt und es gibt nur einen Verdächtigen, Sonny, Roboter der NS-5 Serie. Und Sonny hat einige sehr unrobotische Eigenschaften. Das es sich nicht nur um den einzelnen NS-5 Roboter handelt bei dem etwas nicht stimmt stellt Spooner schnell fest, als andere Roboter beginnen sich gegen ihn zu stellen. Und es warten Milliarden NS-5 darauf, ausgeliefert zu werden, an ungeduldig wartende Kunden...

Ich bin bekennender Isaac Asimov Fan und kenne auch die Kurzgeschichten um Detektiv Elijah Bailey sehr gut. Der Film hält sich nur vage an die Buchvorlage und vermixt eher alle Kurzgeschichten miteinander, ohne jedoch den Grundgedanken, das "was wäre wenn" in den Asimov-Geschichten zu verlieren. Dazu kommt eine exzellente Tricktechnik, die über so manche schauspielerische Schwäche hinwegtröstet. Will Smith ist jedoch überraschend gut als etwas gebrochener Charakter, der ja vom üblichen Sunnyboy-Strahleheld-Image wegführt.

Meine Empfehlung: 4/5.

High Quality
Low Quality

__________________
This time we can UT there, can't we?
Sample1
Sample 2
Sample 3
n/a
 xXx2 - THE NEXT LEVEL
New Post 20.04.2005 22:46
Guest
   
  Beiträge: N/A  
Kurz nachdem NSA-Agent Augustus Gibbons (SAMUEL L. JACKSON) schon einmal erfolgreich einen Abtrünnigen für einen besonders brisanten Sondereinsatz rekrutiert hat, braucht er erneut die Hilfe eines Außenseiters und heuert Darius Stone (ICE CUBE) als neuen Undercover-Agenten an. Unter Gibbons Leitung lernt der ehemalige Navy-Seal alle Tricks, die ein Triple-X-Agent für spezielle, hochexplosive Einsätze braucht. Seine Mission ist der Kampf gegen eine gefährliche militärische Splittergruppe, deren Einfluss unter der Führung von George Deckert (WILLEM DAFOE) bis in die höchsten Regierungskreise in Washington reicht. Ihr Plan: Um einen Staatsstreich herbeizuführen, soll der Präsident ermordet werden.
 
AGM65D
 
New Post 07.06.2005 00:14
AGM65D
offline
Willich fischeln ?
   
  Beiträge: 10205  


Ja, es ist endlich soweit: Das ultimative einmalige und vor allem unabdingbare Handbuch für alle, die durch die Galaxis reisen, ist verfilmt worden. Erneut, aber dieses Mal mit einem ordentlichen Budget. Und nicht von der BBC.

Und wie soll ich sagen: Es ist einfach phantastisch. Für alle, die mit der Handlung des ersten der 5 Teile jener sagenumwobenen Trilogie nicht vertraut sind, hier ein kurzer Abriß: Arthur Dent ist eigentlich nicht zu beneiden. Er wird eines schrecklichem Morgens von dem Lärm geweckt, den etliche Bulldozer produzieren, als sie sein Haus für eine Umgehungsstraße plätten sollen. Gut, er hätte intervenieren können, denn der Plan zum Bau der Straße war ein Jahr lang angekündigt worden - im Keller der zuständigen Behörde.
Doch es kommt schlimmer: Die Vogonen planen mit der Erde ähnliches, denn sie steht einer interstellaren Schnellstraße im Weg. Gut, daß Arthurs Freund Ford Prefect im letzten Moment rettend eingreift und beide auf eines der vogonischen Bulldozerraumschiffe beamt.
So beginnt Arthurs treils haarsträubende Reise als Anhalter durch die halbe Galaxis...

Der Humor des Douglas Adams ist englisch und man muß ein wenig Skurilität in Kauf nehmen - doch genau das macht den Roman und die Verfilmung so umwerfend.

Fazit: Die neue Verfilmung hält sich spurgenau ans Original und läßt für einen echten Fan keine Wünsche offen. Außer vielleicht den nach einer Forsetzung.

Ich geb ihm 10 von 10.

Hier geht's zur offiziellen Heimatseite mit Dingen und Marvin. Oh, und mit dem Trailer natürlich.

Oh, und hier könnt Ihr drüber diskutieren. :)

__________________
I like my sugar with coffee and cream. :angel2:
Schöpfertum der Massen, das: Persönlich-schöpferische und kollektiv-schöpferische Pläne als konkret abrechenbare Mehrleistungsverpflichtungen auf Grundlage der betrieblichen Planvorhaben im Rahmen des sozialistischen Wettbewerbs.
BastiSito
 
New Post 20.03.2007 09:04
BastiSito
offline
Der Unersättliche
   
  Beiträge: 62653  
Pirates Of The Carribean - At Worlds End



Jack Sparrow: Did no one come to save me just because they missed me?

Jack is back! Naja, eigentlich muss es eher heissen "Jack is DEAD", nachdem der leicht volltrunkene Kapitän der Black Perl im letzten Teil einen verhängnisvollen Zwischenfall mit einem Kraken hatte.

Doch Will Turner und die bunte Schar der Black-Perl-Besetzung lassen ihren Captain nicht im Stich: Nach dem überraschenden Auftreten des alten Captains Barbossa macht sich die Black Perl auf an das Ende der Welt, um Jack zu retten.
Und die Welt.
Und jede Menge Gold zu finden.

Erster Eindruck: Nett. Scheint ein guter Abschluss zu werden und eine anständige Mischung aus dem heiteren ersten Teil und dem etwas düsteren zweiten Teil. Diesmal geht es mit Chow-Yun-Fat auch nach Singapore und - so der Teaser nicht zuviel verspricht - verbünden sich die West India Company und Davey Jones.
Special effects scheinen auch ganz gut zu sein, der Kraken aus Teil 2 war ja manchmal etwas - unglaubwürdig. Andererseits: Wer weiss schon wie ein 12 Meter großer Kraken aussieht?

Unter Vorbehalt 4 von 5 Punkten.
Trailer

PS: Tipp zum Trailer: Die Systemvoraussetzungen HDTV sind zwingend erforderlich, sonst ruckelts nur. Und gebt ihm beim DL etwas Zeit. :D

__________________
This time we can UT there, can't we?
Sample1
Sample 2
Sample 3
BastiSito
 
New Post 20.03.2007 09:12
BastiSito
offline
Der Unersättliche
   
  Beiträge: 62653  
Spiderman III



Mary Jane Watson: What's happened to you?
Peter Parker: I don't know... But I have to stop it.


Onkel Ben wurde ermordet, und dieses Ereignes lastet schwer auf Tante May und Peter Parker. Und jetzt stellt sich heraus, dass der Mörder gefasst wurde.
Doch der Täter konnte fliehen, denn er hat die Fähigkeit, sich wortwörtlich "aus dem Staub zu machen": Der Sandmann. Als wäre das nicht genug, taucht der grüne Goblin wieder auf, Harry Osborn hat das Erbe seines Vaters übernommen. Von beiden weiss Peter noch nichts, denn er macht seiner großen Liebe MJ einen Heiratsantrag.

Und eines Nachts wacht Peter auf - sein Anzug der ihn zu Spiderman macht ist plötzlich schwarz, sein Verlangen nach Rache und Ausleben des Zornes immens und seine Kräfte unermeßlich gesteigert. Doch bedeutet große Macht nicht auch große Verantwortung? Kann er sich den Versuchungen von Venom, seinem Alter Ego, entziehen oder wird er alles vernichten was er liebt und schätzt? Alles, nur um seine Rache zu befriedigen?

Hm. Dritte Teile sind kritisch. Dieser hier scheint den Weg ins Düstere den der zweite Teil nahm fortzusetzen: Und das ist meiner Meinung nach eine gute Idee. Den Charakter Venom als "bad Spidey" zu integrieren wird interessant - es bleibt nur zu hoffen, dass es nicht die deus ex machina aus den Comics wird.

Vorerst: 4 von 5.

Trailer:
High Quality
Low Quality

__________________
This time we can UT there, can't we?
Sample1
Sample 2
Sample 3
BastiSito
 
New Post 20.03.2007 09:37
BastiSito
offline
Der Unersättliche
   
  Beiträge: 62653  
Shrek The Third



Prince Charming: You! You can't lie! Where is Shrek?
Pinocchio: Well, uh, I don't know where he's not.
Prince Charming: You don't know where Shrek is?
Pinocchio: On the contrary,
Prince Charming: So you do know where he is!
Pinocchio: I'm possibly more or less not definitely rejecting the idea that I undeniably
Prince Charming: Stop It!
Pinocchio: Do or do not know where he shouldn't probably be. If that indeed wasn't where he isn't!


Shrek und Fiona sind verheiratet. Doch als King Harold krank wird, ist es an Shrek, einen Erben zu suchen - ansonsten muss er seinen geliebten Sumpf verlassen und den Thron des Königreiches "Weit Weit Weg" besteigen.
Also beauftragt er den Gestiefelten Kater und Esel, sich auf die Suche zu machen - nach dem etwas abgewrackten Cousin von Fiona, Artie.

Währenddessen sammelt Prince Charming eine Schar von Märchenland-Bösewichten, um Weit Weit Weg zu übernehmen. Doch dort warten schon Fiona, Ihre Mutter Lillian und einige weibliche Helden, um sie aufzuhalten.

Märchen die man seinen Kindern besser nie erzählt. Offensichtliches Kinderkino mit subtilen Seitenhieben auf so ziemlich alles, was Disney und Co. hergeben. Und Teil IV ist schon für 2010 angesagt.

(Anybody looking for the ugly stepsister?)

Trailer:
HDTV
High Quality
Low Quality

__________________
This time we can UT there, can't we?
Sample1
Sample 2
Sample 3
BastiSito
 
New Post 04.04.2007 09:07
BastiSito
offline
Der Unersättliche
   
  Beiträge: 62653  
300



Herold: "This ist madness!"
Leonidas: "Madness? No. THIS. IS. SPARTA!"

Nach dem desaströsen "RoboCop 2" und unzähligen Überredungsversuchen seitens Rodriguez' und Tarantinos ... ja, Frank Miller hats mit Sin City versucht, war etwas zufriedener als mit seinem ersten Werk (was doch einiges an Häme bekam) und ist zurück in Hollywood.

Und wie genial. Der Film strotzt mit gewaltigen Bilder, einem erstklassigem Sound und Slow-Mo in bester Comic-Version. Das Ganze mit den entsprechenden Farben und natürlich auch den klassischen Comic-Stilen: Xerxes ist doppelt so groß wie Leonidas, die Stimme dafür dreimal so tief. Gut, die historischen Fakten fliegen etwas zum Teufel, aber wer hat ne Dokumentation erwartet?

Meine Meinung: 10 of 10. Ein erstklassiger Film, der gerade durch die ungeschminkte Brutalität besticht. Man darf nicht vergessen: Das ist kein Kaffee-Kränzchen mit Dieter Bohlen, es ist ein Film über KRIEG. Und zwar ein recht hoffnungsloser. 300 Mann gegen eine Armee? C'moooon.

Meine Hoffnungsliste: Sin City 2+3, sowie eine Verfilmung vom Gunslinger-Zyklus (Dark Tower) und natürlich eine Verfilmung der "Sandman"-Comics von Neil Gaiman. Alternativ gebe ich mich auch mit "Gods and Omens" zufrieden.

PS: Erstaunlich, dass seit vielen Jahren das Marvel/DC-Comic-Universum cinematografisch geplündert wird, aber die wahren Stars, Miller, Gaiman et al., bisher nicht zum Zug kamen.

Trailer:
Multiple Formate

__________________
This time we can UT there, can't we?
Sample1
Sample 2
Sample 3
Seiten (2): « 1    [2] 
» antworten» abonnieren  
Gehe zu: